Alter Bahnhof (Alarmübung)

Datum: 12. September 2005 
Alarmzeit: 20:07 Uhr 
Alarmierungsart: DME, Sirene 
Art: Feuer  > FEU  
Einsatzort: Nahe 
Fahrzeuge: MZF (96/14/01) , LF 10/6 (96/44/01) , TLF 16/25 (96/23/1) , RW 1 (96/51/1)  
Weitere Kräfte: FF Nahe , FF Wakendorf 2 , Gefahrguterkundung Amt Itzstedt  


Einsatzbericht:

Es wurde ein Mittelfeuer im alten Bahnhofsgebäude in Nahe gemeldet. Es handelte sich um eine Alarmübung des 1. Zuges sowie der Feuerwehr Wakendorf 2 und der Gefahrguterkundung des Amtes Itzstedt. Das angenommene Feuer, betraf sowohl den Wohnbereich, als auch den Lagerbereich des Bahnhofgebäudes und wurde mit Hilfe eines Nebelgerätes realitätsnah simuliert (Sicht = Null). Es wurden mehrere Personen vermisst, die zum Teil über Leitern von Atemschutzgeräteträgern gerettet wurden. Im Lagerbereich wurden zudem Chemikalien gefunden, die vom der Gefahrguterkundung in Vollschutzanzügen aus dem Gebäudekomplex gebracht wurden. Parallel zu dem Feuer wurde ein Verkehrunfall mit einem Trecker und einem Fahrradfahrer simuliert, bei dem der Anhänger des Treckers mit technischen Geräten der Einsatzkräfte angehoben wurde und die verletzte Person so unter dem Fahrzeug befreit werden konnte. Die Itzstedter Einsatzkräfte wurden vor allen Dingen im Atemschutzbereich zur Menschenrettung, zur Feuerbekämpfung und für die Abarbeitung des Verkehrsunfalls eingesetzt.